Sie befinden sich auf der Seite: Aktuelles » Aktuelles » Newsreader

Fachkongress zur Evaluation der familienpolitischen Leistungen des Landes Nordrhein-Westfalen

Familien in Nordrhein-Westfalen (NRW) können auf ein breites und vielfältiges Angebotsspektrum von Leistungen aus den Bereichen der Familienberatung, Familienbildung und Familienpflege zurückgreifen. Die Landesregierung hat das erklärte Ziel, diese Angebote zielgruppengerecht und zukunftsfest weiter zu gestalten. Vor diesem Hintergrund wurde vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW eine umfassende Evaluation in Auftrag gegeben. Unter der Gesamtprojektleitung der Prognos AG konnte ein Konsortium gebildet werden, an dem neben dem Institut für Kinder- und Jugendhilfe Mainz (IKJ) noch die Technische Hochschule Köln sowie KantarEMNID beteiligt waren. Das beispielgebende Vorhaben, in das mit Blick auf die Fragen zur Wirksamkeit und den Wirkfaktoren der Familienberatung auch Ergebnisse aus der Wir.EB-Studie eingeflossen sind, konnte Ende 2020 erfolgreich abgeschlossen werden. Eine Gesamtzusammenfassung der Ergebnisse sowie die differenzierten Abschlussberichte sind hier einsehbar.

Die wissenschaftlichen Ergebnisse und Erkenntnisse der Studie sollen nun vorgestellt sowie mit einer breiten Fachöffentlichkeit diskutiert werden. Als Veranstalter freut sich das IKJ sehr, am 1. September 2021 in der Lichtburg in Essen zum Fachkongress zur Evaluation der familienpolitischen Leistungen des Landes Nordrhein-Westfalen einladen zu können. Die Veranstaltung ist hybrid konzipiert und bietet ein spannendes und vielseitiges Programm mit zahlreichen Beiträgen hochgeschätzter Referent:innen und Fachvertreter:innen. Im Rahmen von zehn Zukunftswerkstätten im Workshopformat, die sich an den von der Evaluation identifizierten zentralen Handlungsfeldern orientieren, sollen zudem Impulse für die zukünftige Ausrichtung der Familienbildung, Familienberatung und Familienpflege in NRW geben werden.

Trotz steigender Inzidenzwerte ist nach aktuellem Stand weiterhin geplant, dass der Fachkongress, neben der digitalen Übertragung im Live-Stream, auch in einem umfangreichen Präsenzformat stattfinden kann. Um für alle Teilnehmer:innen, die Referent:innen sowie das Kongress-Personal, trotz der herausfordernden Bedingungen der Pandemie, eine möglichst angenehme Atmosphäre und sichere Veranstaltung zu gewährleisten, wurde ein höchstmöglicher Hygiene- und Infektionsschutzstandard zu Grunde gelegt. Als Veranstaltungsort bietet die Lichtburg in Essen zudem ausreichend Platz und verfügt über eine ständige Frischluftzufuhr.

Nähere Informationen zum Programm des Fachkongresses und zur Teilnahme finden Sie auf der Kongresswebseite https://fachkongress-evaluation-nrw.de.

Trotz der bereits sehr guten Nachfrage bestehen aktuell noch Restkontingente für die Präsenzteilnahme.

  • Anmeldungen für die Präsenzteilnahme sind noch bis einschließlich Freitag, den 20.08.2021 möglich.
  • Anmeldungen für die digitale Teilnahme werden noch bis Dienstag, den 24.08.2021angenommen.
 

Zurück